Ein Kofferwort setzt sich in der Regel aus zwei Wörtern zusammen. Dabei überlappen sich diese so, dass das Ende vom ersten Teilwort den Beginn des zweiten Teilwortes bildet. Ein einfaches Beispiel:

Sommerabend + Abendmahl = Sommerabendmahl

Sommerabendmahl ist ein reines Kofferwort, da beide Teilwörter vollständig enthalten sind. Es gibt jedoch auch unreine Kofferwörter, die so miteinander verschmolzen sind, dass von den Teilwörten nur Bruchstücke übrig geblieben sind. Sehr bekannt ist zum Beispiel das eingedeutschte Wort »Brunch« bestehend aus »Breakfast« und »Lunch«. Aus den vorhandenen Buchstaben von »Brunch« lassen sich nicht die ursprünglichen Wörter herleiten.

Johannisbeere + Stachelbeere = Jostabeere
Smoke + Fog = Smog

Andere Bezeichnungen für Kofferwort sind Schachtelwort, Kontamination, Amalgamierung oder Portmanteau.
Mir gefällt Kofferwort am Besten, da ich links und rechts die beiden aufgeklappten Deckel vor mir sehe, in die der gemeinsame Mittelteil hineingepackt und dann zugeklappt wird. Der Koffer als Symbol bedeutet Reiselust, Abenteuer und die Entdeckung von Unbekanntem. Und genau das ist ja auch der Sinn eines Kofferwortes – spielerisch neue Wortzusammenhänge kreieren.
Da ein Koffer eine Art von Schachtel ist und man in eine Schachtel etwas hinein tun und verstecken kann, passt der Begriff Schachtelwort ebenso gut. Portmanteau kommt aus dem Französischen, klingt auf den ersten Klang wie Portemonnaie, bedeutet aber Handkoffer.
Mit den anderen Begriffen verbinde ich eher negativ behaftete Dinge:

  • Kontamination = Verseuchung, Vergiftung?
  • Amalgamierung = Zahnarzt, Zahnbehandlung?

Um Kofferwörter zu erfinden, greift man am einfachsten auf zusammengesetzte Substantive zurück. Dabei finde ich es besonders spannend, wenn die beiden Teilwörter inhaltlich gegensätzlich sind und normalerweise nichts miteinander zu tun haben. Durch die geschaffene Verbindung entsteht meist ein irrwitziges Wort mit viel Unsinn.
Man kann aber auch zwei harmonische Wörter wählen, die in ihrer Verschmelzung den Sinn verstärken können. So wirkt das schon genannte »Sommerabendmahl« doppelt romantisch.

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Ein Buch von Michael Ende

satanarchäolügenialkohöllische =
Satan + Anarchie + Archäologie + Lüge + genial + Alkohol + höllisch

Wer jetzt immer noch keine Idee hat, wie er zu neuen Kofferwörtern kommt, dem empfehle ich, sich an die Kindheit zu erinnern. Damals hatte man doch auch aus unterschiedlichsten Tieren ein neues Geschöpf erschaffen, sei es auf dem Papier oder in der Phantasie.

Wie wäre es mit:

  • Jutebeuteltier
  • Ameisenknödel
  • Stofftierpark
  • Heizungsrohrdommel
  • Reihenhaustier

Oder aus der Gruppe der Nicht-Tiere:

  • Ehrgeizhals
  • Milchschaumbad
  • Raubzugmaschine
  • Zeitraumteiler
  • Gehwegplattenspieler

Und nun bist du dran! Schreib mir deine Kofferwörter in die Kommentare!