Das Blog für Lyrik, Prosa, Musik und Ton.

Schlagwort: ente (Seite 1 von 1)

Mandarinente

Am letzten Wochenende habe ich auf der Krummen Lanke mehrere Mandarinenten gesehen. Das schillernd bunte Federkleid der Männchen erstrahlt im Vergleich zu den heimischen Enten wie ein edles, prachtvolles Ballkleid. Und das eigentlich jeden Tag und nicht nur zu besonderen Anlässen. Die Mandarinente gehört zu den Glanzenten und glänzen, das kann sie, keine Frage. Der Name soll irgendwie mit dem Kaiser von China in Verbindung stehen, aber bei mir, löst die Mandarinente, die ich häufiger in der Vorweihnachtszeit erblicke, eher die Assoziation von saftigen Mandarinen aus. Woran das wohl liegen mag? 🙂

Wer seinen Kopf verrenkt und ein bisschen knobelt, kann im Nikolausstiefel eine Frage finden, die ich mir stelle…
Mandarinente

Vonne inne Wanne jehn

Vonne inne Wanne jehn,
Da jibts mir Schrumpel anne Zehn,
Doch Entenflatschen mag ick nich,
Ick bin ja ooch keen Schnatterich,
Drum häng ick meene Beene dann
Hoch inne Luft, weil ick dit kann,
Damitte Käsemauken lüften
Und wieder super dufte düften.

David Damm, 2017