Das Blog für Lyrik, Prosa, Musik und Ton.

Kategorie: Limerick (Seite 2 von 3)

Wandersleben

Ein fleißiger Amtsmann aus Wandersleben,
Der wollte hinaus und so band er eben
Die Akten im Bücken
Geschnürt auf den Rücken,
Doch alle bezweifelten: »Kann der’s heben?«

David Damm, 2018

Missen

Es standen die Hausfrau’n in Missen
Am Fenster und schüttelten Kissen,
Sie klopften die Decken
Von allen vier Ecken,
Man sah sie die Bettlaken hissen.

David Damm, 2017

Essen

Es fuhren drei Banker nach Essen,
Um maßlos zu saufen und fressen,
Doch in ihren Taschen
Kein Geld zu erhaschen,
Sie hatten die Börse vergessen.

David Damm, 2017

Sorge

Ein Mann lebte ständig in Sorge,
Getrennt von der Schwester in Zorge,
Die Mauer dazwischen
Ließ ihn nicht entwischen,
»Und wenn ich ’ne Leiter mir borge?«

David Damm, 2017

Tiergarten

Es saßen zwei Bayern im Tiergarten,
Studierten dort sämtliche Bierarten,
Die süßen und herben,
Die sanften und derben,
Bis sie in dem Krug alle vier paarten.

David Damm, 2017

Hagelberg

Ein Zimmermann werkte in Hagelberg,
Betrachtete trunken sein Nagelwerk,
Des Gipfelkreuz‘ Stange
Hielt leider nicht lange,
Das Holz hatte nämlich nur Spargelstärk‘.

David Damm, 2017

Riesel

Ein Autoliebhaber aus Riesel,
Der lenkte nur Wagen mit Diesel,
Man jagte ihn fort
Aus dem grünen Ort,
Da flitzte er flink wie ein Wiesel.

David Damm, 2017

Wiesenburg

Es pflanzte ein Gärtner in Wiesenburg
Als Selbstversorger ’ne Riesengurk‘.
Er pflegte und goss,
Die Gurke, die spross,
Bis sie gestohlen vom fiesen Schurk‘.

David Damm, 2017

Mitte

Es stritten Beamte in Mitte,
Ob dies eine würdige Sitte,
Die Wippe zur Einheit,
Das schwor’n sie bei Meineid,
Es war Erichs letzteste Bitte.

David Damm, 2017

Gladbach

Es chillte ein Biber in Gladbach
Im Schatten, dort unter dem Blattdach,
Doch dann tauchten auf,
Mit Trommel, hau drauf,
Die Kinder, und machten die Stadt wach.

David Damm, 2017

Brück

Ein Reisender reiste nach Brück,
Sein Zug, der war pünktlich, zum Glück,
Er wollte dort speisen,
Gleich neben den Gleisen,
Doch gab’s nicht mal ein Kuchenstück.

David Damm, 2017

Langeoog

Es fischte ein Angler in Langeoog,
So lange bis sich seine Stange bog.
Der Wind kam aus Nord,
Schmiss ihn über Bord,
So dass ihm sein Fang um die Ohren flog.

David Damm, 2017

Vehlefanz

Ein Biber verlobt‘ sich in Vehlefanz
Und bat seine Frau bald zum Hochzeitstanz.
Er glänzte im Frack,
Sie trug schwarzen Lack
Und schrie schmerzlich: „Aua, du stehst auf dem Schwanz!“

David Damm, 2016

Thale

Ein Biber erkundete Thale,
Besuchte die Ausflugslokale,
Er nahm viele Schlucke
Bodewasser mit Spucke,
Und lallte: »Jetz will ick ma zahle!«

David Damm, 2016

Como

Ein Single verreiste nach Como
Und gönnte sich Luxus im WoMo,
Um sich zu erholen
Von Liebeskapriolen,
Verknallte sich aber in Momo.

WoMo = Wohnmobil

David Damm, 2016

Plön

Frau Biberin schwamm mal nach Plön,
Wo jeder so schick und so schön,
Zur Halb-Prinzeninsel
Und schwang ihren Pinsel
Mit Rouge und den Haartrocknerfön.

David Damm, 2016

Melz

Es gab einen Biber in Melz,
Dem juckte gewaltig der Pelz,
Er schrubbte mit Schlamm,
Mit Bürste und Schwamm,
Und hoffte, Frau Biber gefällt’s.

David Damm, 2016

Gütersloh

Ein Floh saß alleine in Gütersloh,
Das machte ihn traurig, er war nicht froh.
Doch dann kamen Leute,
Für ihn fette Beute,
Er piekste vor Freude in jeden Po.

David Damm, 2016

Rio

Es pesten drei Sportler durch Rio,
Die mampften ooch vorher nur Bio,
Den Sprintmarathon,
Den ham’se jewonn‘,
Mit Jold, Silber, Bronze im Trio.

David Damm, 2016