Das Blog für Lyrik, Prosa, Musik und Ton.

Schlagwort: geld (Seite 1 von 1)

Der Maler

Es war einmal ein Maler,
Der hatte wenig Taler,
Das Portemonnaie mal voll, mal leer,
Ging er mit seinem letzt‘ Salär
Zum Baumarkt, kaufte Farbeimer,
Die riesengroß und schrecklich schwer,
Doch dann geschah ihm ein Malheur
Er rutschte aus, es schmerzte sehr,
Ein Klatschen drang ihm zum Gehör,
Die Eimer flogen, war’n rasch leer –
Seitdem ist er kein Maler mehr.

David Damm, 2020

Ahlen

Es lebte ein Reicher in Ahlen,
Der wollte nie mehr etwas zahlen,
Er trug ein Paar Schuh‘
Und lief immerzu
Auf alten zerschliss’nen Sandalen.

David Damm, 2016

Essen

Es fuhren drei Banker nach Essen,
Um maßlos zu saufen und fressen,
Doch in ihren Taschen
Kein Geld zu erhaschen,
Sie hatten die Börse vergessen.

David Damm, 2017

Synonyme für Geld

Beim Spazieren durch Berlin bin ich letztens auf einen Geldautomaten gestoßen, der eine ganz besondere Verkleidung hatte. Raffiniert, dachte ich, zückte mein Smartphone und fotografierte.

Geld

Der Geldautomat ist jederzeit von der Straße zugänglich und als ich später im Dunkeln daran vorbeikam, war die passende Beschriftung hell beleuchtet. Eine wirklich kreative Idee.

Hier kommt die Auflistung in alphabetischer Reihenfolge:

  • Asche
  • Cash
  • Kies
  • Knete
  • Kohle
  • Kröten
  • Mäuse
  • Moneten
  • Moos
  • Piepen
  • Pinke Pinke
  • Schotter
  • Tacken
  • Zaster

Anschließend habe ich mich gefragt, ob das womöglich alle Synonyme sind, oder ob es noch weitere Begriffe für »Geld« gibt? Fällt euch noch etwas ein?