Silbenton

Das Blog für Lyrik, Prosa, Musik und Ton.

Seite 2 von 33

Der Baum

Auf weiter Flur stand nur ein Baum,
Die Wurzeln tief vergraben,
Und eine Bank mit Schnee bedeckt –
Der liebste Platz des Knaben.

Und wenn das Eis geschmolzen war,
Stand er dort bei den Ästen,
Sah jeden Tag ein bisschen mehr,
Wie sich die Knospen pressten.

Die Sonne strahlte warm und hell,
Die Vöglein spielten Geige,
Ein Knistern und der grüne Schwall
Ergoss sich in die Zweige.

Nach kurzer Zeit hing an dem Baum
Ein prächtiges Gewande,
Der Knabe tanzte um den Stamm,
Dem stärksten hierzulande.

Er lud all seine Freunde ein,
Sie reichten sich die Hände,
Ein dutzend Paar umringten ihn
Vom Anfang bis zum Ende.

Sie hängten eine Matte auf,
Im Schatten seiner Krone,
Der Jüngling schlief und ruhte bald
Im Traum auf einem Throne.

Und auf der Bank saß nun sein Weib,
Die Sprößlinge zu Füßen,
Voll Dankbarkeit sah er zum Baum,
Der Wipfel wogte grüßend.

So wurde aus dem Solitär
Ein fester Freund für viele,
Auf dass er weit’re hundert Jahr‘
Das Lied der Freunschaft spiele.

David Damm, 2018

Am See

Wer an einem See ins Gras beißt, kann sich gleich rückwärts hinein legen.

David Damm, 2018

Wandersleben

Ein fleißiger Amtsmann aus Wandersleben,
Der wollte hinaus und so band er eben
Die Akten im Bücken
Geschnürt auf den Rücken,
Doch alle bezweifelten: »Kann der’s heben?«

David Damm, 2018

Potsdam – Unterwegs im Licht

Als ich gestern Nachmittag mit der S-Bahn von Berlin nach Potsdam fuhr, brach urplötzlich die Wolkendecke auf und ließ beide Städte für einen kurzen Moment unter blauem Himmel im Sonnenlicht erstrahlen. Vom Potsdamer Hauptbahnhof über die Lange Brücke gehend, sah ich die erhabene, kupferne Kuppel der Nikolaikirche. Da es bis zum Abendlicht noch ein gutes Stündchen dauern würde, wollte ich mir Potsdam zum ersten Mal von dort oben anschauen.

Zunächst hieß es, auf den Einlass zum Aufstieg zu warten, da maximal vierzig Personen gleichzeitig auf die Kuppel gelassen werden. Anschließend musste ich ein Ticket für fünf Euro am Automaten auf der Empore ziehen und noch einmal warten, bis das Drehkreuz in regelmäßigen Abständen den Weg zum Aufstieg frei gibt. Neben der Tür hängt dafür eigens ein Monitor mit einem rückwärts zählendem Countdown.
Die Wartezeit ließ sich sinnvoll überbrücken, indem ich den Chorklängen im Kirchenraum von oben herab lauschte. Für das deutsch-französische Chorkonzert am Abend wurde die Aufstellung geprobt und der letzte Feinschliff vom Chorleiter  vorgenommen. Die Wände hinter dem Altar und der Orgel wurden in pink beleuchtet.

weiterlesen

Stunde der Wintervögel 2018

Vom 5. bis zum 7. Januar fand die Stunde der Wintervögel statt. Der NABU ruft seit 2011 alle Freiwilligen dazu auf, an der Vogelzählung teilzunehmen, um so die Bestände überall gleichzeitig erfassen zu können. Der Termin wird immer auf ein Wochenende von Freitag bis Sonntag gelegt, um möglichst vielen Naturfreunden die Teilnahme zu ermöglichen. Dazu muss man sich nur für eine Stunde an einen Ort der Wahl in die Natur begeben und dort die maximal erspähte Anzahl jeder anwesenden Vogelart notieren. Am besten hat man ein Fernglas dabei und gegebenenfalls ein Bestimmungsbuch oder die App »NABU Vogelführer«. Die Ergebnisse werden dann über ein Online-Formular beim NABU eingegeben.

weiterlesen

Missen

Es standen die Hausfrau’n in Missen
Am Fenster und schüttelten Kissen,
Sie klopften die Decken
Von allen vier Ecken,
Man sah sie die Bettlaken hissen.

David Damm, 2017

Am Kai

Die Fähre liegt im Trockendock,
Hat keinen Bock, Maschinen futsch.

Der Dicke blickt auf seine Uhr,
Sie tickt auf Mitternacht hinzu.

Er schrubbt konstant den Dreck an Deck,
Und steckt sich eine Kippe an.

Ein Dackel wackelt mit dem Schwanz,
Der Mann zieht seine Jacke an.

Er geht von Bord, da rennt ruckzuck,
Der Hund geduckt im Regen fort.

David Damm, 2017

Essen

Es fuhren drei Banker nach Essen,
Um maßlos zu saufen und fressen,
Doch in ihren Taschen
Kein Geld zu erhaschen,
Sie hatten die Börse vergessen.

David Damm, 2017

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: