Silbenton

Das Blog für Lyrik, Prosa, Musik und Ton.

Schlagwort: sprache (Seite 1 von 3)

Die Essensfrage

Was darf ich essen, wenn die Wurst einfach nur noch Käse ist, der Käse aber ist mir völlig wurst?
Was ist die Essenz des Essens?

Essig

Am liebsten ess‘ ich abends ganz lässig Sülze in Essig,
Denn dann vergess‘ ich wie stressig mein Tag war.

David Damm, 2017

ST-Tische

Trinkt und esst mehr Tee und Fische
An ästhetischen Ess- und Teetischen.

David Damm, 2017

Schräg

Eine Schräge ist schräg,
Eine Gerade ist gerade,
Eine gerade Schräge ist schräg,
Aber eine schräge Gerade ist schief.

Schräg oder schief?
Was ist der Unterschied zwischen den Wörtern?
Gibt es überhaupt einen?

Kopfkissen

Kopf auf Kissen, zum Küssen – Kopfkissen

Klammeraffe

Er klammert
Die von der Klamm
Klamm gewordenen Kleider
Klammheimlich
Mit der Klammer
Aus dem Klammerbeutel
Auf die Leine in der Kleiderkammer.

David Damm, 2017

Fairtrade

pferd dreht mutti wiehert
pfer  dreht mutti wiehrt
   verdreht muttiviert
  fairtrade motiviert

David Damm, 2016

Das Kofferwort

Ein Kofferwort setzt sich in der Regel aus zwei Wörtern zusammen. Dabei überlappen sich diese so, dass das Ende vom ersten Teilwort den Beginn des zweiten Teilwortes bildet. Ein einfaches Beispiel:

Sommerabend + Abendmahl = Sommerabendmahl

Sommerabendmahl ist ein reines Kofferwort, da beide Teilwörter vollständig enthalten sind. Es gibt jedoch auch unreine Kofferwörter, die so miteinander verschmolzen sind, dass von den Teilwörten nur Bruchstücke übrig geblieben sind. Sehr bekannt ist zum Beispiel das eingedeutschte Wort »Brunch« bestehend aus »Breakfast« und »Lunch«. Aus den vorhandenen Buchstaben von »Brunch« lassen sich nicht die ursprünglichen Wörter herleiten.

Johannisbeere + Stachelbeere = Jostabeere
Smoke + Fog = Smog

weiterlesen

Seite 1 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: